News

(21/16) Neuer Präsident an der Hochschule München

Prof. Dr. Martin Leitner, Foto: Marco Gierschewski, Hochschule München
Prof. Dr. Martin Leitner, Foto: Marco Gierschewski, Hochschule München

[10|07|2016]

Der Hochschulrat hat Prof. Dr. Martin Leitner mit deutlicher Mehrheit zum Präsidenten gewählt

Der Hochschulrat der Hochschule München wählte heute Prof. Dr. Martin Leitner zum neuen Präsidenten. Mit Leitner tritt am 1. Oktober 2016 ein Mann mit vielfältigen Leitungserfahrungen an die Spitze der Hochschule. Als Senator engagiert sich der Mathematiker auf vielfältige wissenschaftliche und bildungspolitsche Weise für die Hochschule.

 

Der Vorsitzende des Hochschulrates, Dr. Reinhard Wieczorek, ehemaliger Referent für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, gratuliert dem designierten Präsidenten nach der Wahl herzlich und wünscht ihm viel Erfolg für sein neues Amt.

 

Martin Leitner studierte und promovierte an der Technischen Universität München. Nach Stationen am Klinikum Rechts der Isar, am Hemholtz Zentrum München und bei der Siemens AG wurde er 1992 an die Hochschule Ulm und 1997 an die Hochschule München berufen. Als Dekan führte Leitner von 2003 bis 2005 die Fakultät für Informatik und Mathematik. 2005 bis 2012 leitete er als Geschäftsführer die HIS Hochschul-Informations-System GmbH in Hannover. Seit 2012 ist Prof. Leitner wieder an der Hochschule München aktiv.

 

Präsident Prof. Dr. Michael Kortstock, der die Hochschule München in den vergangenen acht Jahren sehr erfolgreich geleitet hat, sagt zur Wahl seines Nachfolgers: „Auf den neuen Präsidenten warten große Aufgaben, die er mit seiner langjährigen Erfahrung als Professor, Dekan der Fakultät für Informatik und Mathematik und Senator meistern wird. Ich wünsche Herrn Prof. Leitner eine glückliche Hand bei den notwendigen Entscheidungen und dazu immer die Unterstützung der ganzen Hochschule.“

 

Michael Kortstock steht als Präsident für die strategische Ausrichtung der Hochschule, die sich im Hochschulentwicklungsplan (HEP) spiegelt, der in seiner ersten Amtszeit verabschiedet worden war. Im HEP wurden Entwicklungslinien für die Aktionsfelder „Bildungsangebote“, „Forschung“, „Verzahnung der Zentralen Services mit den Fakultäten“ sowie „Attraktive Mitarbeit an der Hochschule“ festgelegt. Neben der inhaltlichen Entwicklung prägte er die bauliche Weiterentwicklung der Hochschule wie z. B. mit dem Erweiterungsbau der Bibliothek (2014) oder dem Umzug der Fakultät für Design in das sanierte Alte Zeughaus (2018).

 

Gern vermitteln wir Ihnen ein Gespräch mit dem designierten Präsidenten Prof. Dr. Martin Leitner.

 

Pressekontakt:

Christina Kaufmann,

T 089 1265-1908

 

 

Hochschule München – HOCHSCHULKOMMUNIKATION