News

Der Oskar für Qualität in der Lehre

Der
Der "Oskar" für Qualität in der Lehre (Foto: Marco Gierschewski)

[05|04|2016]

Welche DozentInnen verdienen den Oskar für Qualität in der Lehre? Nominierungen ab jetzt möglich!

In der freien Wirtschaft erhält man meist Rückmeldungen über die eigene Leistung, sei es durch beruflichen Aufstieg oder schlicht durch Gewinn oder Gehalt. In der Lehre sieht dies oft anders aus. Während Unmut gerne und laut kundgetan wird, verläuft das Lob im Sande. Schade natürlich für die Motivation und das Herzblut, das gute Lehrende investieren. Deswegen gibt es den HM-Lehrpreis . Dieser gibt die Gelegenheit, Feedback zu geben und öffentlich zu machen, wer seine Sache gut macht! Vielleicht wissen die Betreffenden gar nicht, dass ihr Einsatz geschätzt wird.

 

Der Oskar für Qualität in der Lehre wird diesjährig zum fünften Mal ausgelobt. Mit der Vergabe dieses Preises möchte die Hochschule besonderes Engagement für gute Lehre honorieren und zeigen, dass sich qualitativ hochwertige Lehre als Kernaufgabe der Hochschule München bezahlt macht.

 

Die PreisträgerInnen werden in einem dreistufigen Verfahren ausgewählt. An erster Stelle steht der Vorschlag der Studierenden, welcher durch die Fachschaften eingereicht wird. Danach findet eine Stellungnahme durch die/den jeweilige/n StudiendekanIn der nominierten Lehrperson statt. Nach einer weiteren Stellungnahme und Vorauswahl seitens des Vizepräsidenten für Innovation und Qualität der Wissenschaftlichen Lehre Prof. Dr. Klaus Kreulich und des Sprechers der StudiendekanInnen, werden die Nominierten in eine Jurysitzung eingeladen, um ihr Lehrkonzept zu präsentieren. Die Jury besteht aus Studierenden, dem Sprecher der StudiendekanInnen, einem Mitglied des externen Hochschulrates und dem Prof. Kreulich. Sie entscheidet in einem letzten Schritt über die Vergabe des diesjährigen HM-Lehrpreises. Die Preise werden im Rahmen der Oskar-von-Miller-Feier am 23. Juni 2016 verliehen.

 

Einen Vorschlag einreichen

Vorschlagsberechtigt sind Studierende aller Fakultäten; vorgeschlagen werden können alle Dozentinnen und Dozenten, d.h. ProfessorInnen, Lehrbeauftragte und Lehrkräfte für besondere Aufgaben. Selbstverständlich sind alle Fakultäten eingeladen, teilzunehmen. Der Preis steht und fällt mit den eingereichten Vorschlägen. Ehrensache also, sich im Sinne einer guten Lehre an der Ausschreibung zu beteiligen, denn gute Lehre sollte belohnt werden!

 

Vorschlagsformular zur Nominierung der KandidatInnen

 

 

Vorschläge sind bei der jeweiligen Fachschaft einzureichen. Einsendeschluss ist der 22. April 2016.

 

Carolin Zimmer