News

"learning outcomes statt teaching inputs"

Tagungsband zum Forum der Lehre
Tagungsband zum Forum der Lehre

[28|04|2010]

Forum der Lehre an der Hochschule

"Lernen – Leben – Lehren. Bildungsqualität für eine gemeinsame Lehre" – unter diesem Motto fand das vom Zentrum für Hochschuldidaktik – DiZ veranstaltete Forum der Lehre an der Hochschule München statt. Die Tagung startete mit fünf Keynotes: Vertreter aus dem Hochschulbereich, Dozenten und Studierende, aus der Wirtschaft und im speziellen aus dem Gebiet der Hochschuldidaktik gingen den Fragen nach, was eine qualitativ hochwertige Lehre auszeichnet. Wie müssen die Rahmenbedingungen dafür beschaffen sein? Bedeutet Qualität im Studium für Lehrende das gleiche wie für Studierende?

Welche Infos kommen an? Keynote der Professoren Nischwitz und Lindermeier
Welche Infos kommen an? Keynote der Professoren Nischwitz und Lindermeier
Diese Fragestellungen wurden in darauf folgenden Expertentalks vertieft und diskutiert. In zwei anschließenden Workshop-Runden stellten Kolleginnen und Kollegen Beispiele für gute Lehre vor. Darunter befanden sich zahlreiche Projekte der Initiative „Mehr Qualität in die Lehre“, die seit 2008 an der Hochschule München läuft. Erstmals beim Forum der Lehre boten auch Studierende Workshops an und demonstrierten den ProfessorInnen wie sie besser lehren können.

Workshop der Professoren Utesch und Böttcher zur Rechnerarchitektur
Workshop der Professoren Utesch und Böttcher zur Rechnerarchitektur
Als Höhepunkt des Tages ehrte das Wissenschaftsministerium sieben Professoren der Hochschulen für angewandte Wissenschaften für ihre hervorragende Lehre. Ministerialdirektor Dr. Friedrich Wilhelm Rothenpieler, Amtschef im Wissenschaftsministerium, überreichte den mit jeweils 5.000 Euro dotierten Preis. Die Besonderheit des Preises besteht darin, dass die Preisträger von ihren Studierenden vorgeschlagen werden. Diese hielten auch die Laudationes auf ihre Professoren und zeigten dabei große Kreativität: Neben einer dargebotenen Moritat wurden z.B. Seminarszenen und eine "Professorenberufungsshow" à la DSDS nachgestellt.

Weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie auf der Homepage des Wissenschaftsministeriums: www.stmwfk.bayern.de

ck