News

Neue Hochschulpartnerschaften

[06|11|2015]

In der schwierigen Aufgabe, die hohe Nachfrage unserer Studierenden nach Auslandssemestern an Hochschulen im englischsprachigen Ausland zu befriedigen, ohne dass hohe Studiengebühren anfallen, ist Prof. Dr. Harald Müllich (Prodekan für Internationale Beziehungen) an der Fakultät für Betriebswirtschaft ein gutes Stück vorangekommen.


Es ist ihm gelungen, durch den Abschluss von bilateralen Verträgen mit neuen Hochschulen im englischsprachigen Ausland zusätzliche kostenfreie Studienplätze für Studierende der Fakultät 10 zu erringen.

Künftig stehen 16 Plätze für je ein Semester, bzw. 8 Plätze für ein ganzes Jahr auf Bachelor und z.T. auf Masterniveau zur Verfügung, und zwar an der Durban University of Technology (DUT) in Südafrika, an der University of the Highlands and Islands (UHI) in Schottland sowie am Cork Institute of Technology in Irland.

Daneben wird gerade ein Abkommen mit der German University of Technology in Oman abgeschlossen. Weitere Abkommen mit der Tennessee Technical University (TTU) in den USA und dem strategischen Partner Cal Poly in Californien, USA, sind in der ‚Pipeline‘.

Die Partnerschaften beinhalten neben Student Flows (Studierendenaustausch) auch den Austausch von Lehrpersonen und Zusammenarbeit in der Forschung; gemeinsame Module und Doppelabschlüsse werden längerfristig ebenfalls angestrebt. Damit konsolidiert und ergänzt die Fakultät Betriebswirtschaft ihr weltweites Netz an qualitativ anspruchsvollen Hochschulpartnern mit im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie. Die zahlreichen Initiativen, Gespräche, Empfänge und Kommunikationen mit potentiellen Partnern des Prodekans der Fakultät 10, Prof. Dr. Harald Müllich, in seiner Zuständigkeit für Internationalisierung, in enger Zusammenarbeit mit dem International Office der Hochschule, v.a. Frau Kohr und Frau Bauer, tragen nach intensiven Vor- und langfristigen Aufbauarbeiten konkrete Früchte.