News

Rat für nachhaltige Entwicklung forciert Berichterstattung an deutschen Hochschulen

[26|05|2015]

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) arbeitet derzeit mit Präsidenten, hochrangigen Vertretern deutscher Hochschulen und einem Expertenkreis an der Anpassung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex für Hochschulen. Prof. Isenmann ist Mitglied im Expertenkreis.

Er arbeitet als Vertreter der HM im Prozess mit, den Transparenzstandard „Deutscher Nachhaltigkeitskodex“ auf die spezifischen Anforderungen an Hochschulen anzupassen (www.nachhaltigkeitsrat.de/index.php?id=8931).

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ist ein Rahmen für Nachhaltigkeitsmanagement, entwickelt in Deutschland (www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de). Nach seiner erfolgreichen Einführung 2011 und der europäischen Gesetzgebung zur nicht finanziellen Berichterstattung („CSR-Richtlinie“) bietet er allen Organisationen (Unternehmen, öffentliche Institutionen) eine Orientierung, in freiwilliger Weise die Aktivitäten in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht transparent zu machen. In einer Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex macht die Organisation sodann deutlich, wie es den 20 Kodexkriterien entspricht (comply), oder sie erklärt, warum es zu Kriterien ggf. nicht berichtet (explain).