News

Wissenschaftliche Arbeit an der Betriebswirtschaftlichen Fakultät

[24|03|2015]

Sebastian Werner (33) ist seit Oktober 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Betriebswirtschaftlichen Fakultät im Schwerpunkt Finance. Im Rahmen dieser Tätigkeit promoviert Herr Werner in Kooperation mit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt über das gewerbliche Kreditgeschäft deutscher Sparkassen.


Vor seiner Tätigkeit an der Hochschule München absolvierte der Wissenschaftliche Mitarbeiter ein durch ein Stipendium gefördertes, berufsbegleitendes Studium zum B.Sc. in Finance an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe sowie ein Vollzeitstudium zum M.Sc. in Economics an der Universität zu Köln. Des Weiteren arbeitete der gelernte Bankkaufmann bereits 10 Jahre sehr erfolgreich im Privatkundengeschäft bei Sparkassen und Banken.

Durch seine Finance-Vorlesungen und Übungen im Grundstudium sowie im Schwerpunkt und durch sein darüber hinaus gehendes Engagement an der Fakultät, z.B. bei Erstsemesterbegrüßungen oder beim Münchner Unternehmenstag, hat sich der inzwischen mit dem Zertifikat für Hochschullehre ausgezeichnete Mitarbeiter seit Beginn als fester Bestandteil der Fakultät etabliert.

Die vorlesungsfreie Zeit nutzte der Doktorand zu Recherchen für seine Dissertation, welche vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband beratend unterstützt und gefördert wird. Des Weiteren liefern u.a. der Ostdeutsche Sparkassenverband, die Stadtsparkasse München, die Sparkasse KölnBonn, die Erzgebirgssparkasse und das Bayerische Wirtschaftsarchiv wertvolle Beiträge zu seinem Promotionsvorhaben, welches in Deutschland einzigartig ist und eine Forschungslücke schließt. Mediales Interesse bleibt bei so etwas nicht aus, weshalb sich bei seinen Recherchen in Sachsen Medienvertreter z.B. von der Freien Presse über seine Arbeit informierten.

Zum Bericht geht es hier:
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/SCHWARZENBERG/Sparkassen-Archiv-hilft-Doktorand-beim-Forschen-artikel9130934.php