News

"Meet the Profs" - ein voller Erfolg!

[09|04|2014]

Obwohl die Studierenden der Fakultät für Betriebswirtschaft regelmäßig ihre Dozenten treffen, bot die Veranstaltung "Meet the Profs" am Erstsemestertag im Sommersemester 2014 eine hervorragende Gelegenheit Professoren und deren (Forschungs)themen auch außerhalb von curricularen Veranstaltungen kennenzulernen.


Im Rahmen des Erstsemestertags am 17. März 2014 - einem inhaltsreichen Tag mit einer Vielzahl an Eindrücken und Fakten rund um den Studienbeginn - überraschte die Fakultät über 200 Erstsemester im Audimax - dem größten Hörsaal der Hochschule München - mit außergewöhnlichen Fachvorträgen, um bereits am ersten Tag einen (kleinen) Eindruck von den vielfältigen Themen und Möglichkeiten in der Lehre und Forschung zu gewinnen.


Prof. Dr. Schäffler
Prof. Dr. Schäffler

Prof. Dr. Schäffler stellte eindrucksvoll "Das Risikouniversum der Banken" mit den Risikoarten Marktpreis-, Kredit-, Liquiditäts- und Operationelles Risiko anhand aktueller und erstaunlicher Beispiele für die Studierenden dar.

Prof. Dr. Wessler
Prof. Dr. Wessler

Prof. Dr. Wessler fühlte in seinem Vortrag "Kombinatorische Optimierung und die Fußballbundesliga" der bekannten 40-Punkte-Regel auf den Zahn und fragte sich: Wie viele Punkte muss eine Mannschaft in der Fußball-Bundesliga mindestens erreichen, um sicher nicht abzusteigen? Die Fragestellung lässt sich durch Nachdenken und ein bisschen Rechnen lösen, aber auch als kombinatorisches Optimierungsproblem formulieren, dessen Programmierung dann eine universelle Lösung für ähnlich gelagerte Fragestellungen liefert.

Prof. Dr. Cichon ging dem Thema "Projektmanagement ist wie Zaubern - Man muss nur wissen wie!" nach und arbeitete heraus, dass

Prof. Dr. Cichon
Prof. Dr. Cichon

  • Projektmanagement wie Zaubern ist - eigentlich ganz einfach, man muss nur wissen wie es geht
  • Kennen allein reicht nicht - man muss die Zaubertricks / Projektmanagementmethoden kennen und können, also üben.
  • Das Studium ist der Weg, jeden Tag sich bemühen, seinen Werkzeugkoffer erweitern, besser einsetzen können und seine Toolbox für die Praxis vorbereiten.
  • Starte einfach, nimm einen einfachen Trick, dann steigere Dich. So mach es auch bei Projektmanagementmethode.


Prof. Dr. Müllich
Prof. Dr. Müllich

"Sprechen Sie Globish?" fragte der vierte Beitrag. Prof. Dr. Müllich stellte allzu harte Direktheit (,wie mit der Kalaschnikow') und über die Maßen verschraubt-höfliche Englisch-Formulierungen gegenüber und präsentierte eine Vielzahl von Fehlleistungen im Englischen durch falsche Grammatik, Lexik (u.a. false friends) oder auch Schreibweise (z.B.: "Our gaol* is to stop to* get less rentable* and to* become* more recycled staff*, as described in our actual* prospects*."). Zudem wurde zwischen englischsprachiger Kommunikation mit Muttersprachlern und zwischen Nicht-Muttersprachlern thematisiert und auf nicht-funktionale Mitteilungsebenen hingewiesen, wie Emotionen, Empathie-Übertragung, kulturelle Anspielungen, Humor u.ä. Den Abschluss dieses Beitrags bildeten interkulturelle Beispiele von mehr sowie von weniger geklungener Bewältigung interkultureller Situationen.


Herzlichen Dank allen Beteiligten am Erstsemestertag und bei "Meet the Profs" - den Studierenden viel Erfolg im Studium.