News

Im Auftrag der Studierenden

Der neu gewählte Vorstand des StuPas (v.l.n.r.): Harald Hackstein, Alejandro von Mankowski, Roman Tizki, Diane Ade, Maximilian Lüthe, Vizepräsidentin Vierzigmann
Der neu gewählte Vorstand des StuPas (v.l.n.r.): Harald Hackstein, Alejandro von Mankowski, Roman Tizki, Diane Ade, Maximilian Lüthe, Vizepräsidentin Vierzigmann

[10|06|2012]

Der neue Vorstand des Studentischen Parlaments für die Amtszeit 2012/13 steht fest

Das Studentische Parlament (StuPa) wählte am 11. Juni 2012 im Rahmen der Konstituierendensitzung seinen neuen Vorstand. Die insgesamt 43 Mitglieder, davon 28 direkt gewählte ParlamentarierInnen, 14 Fachschaftsentsandte und ein direkt gewählter Senatsvertreter, standen vor der Aufgabe, aus ihrer Mitte geeignete KandidatInnen zu finden. Der Vorstand wird das StuPa in der Amtszeit 2012/13 leiten.

Vizepräsidentin Prof. Dr. Gabriele Vierzigmann, die die Konstituierendensitzung und Wahl leitete, bedankte sich beim amtierenden StuPa-Vorstand für die geleistete ehrenamtliche Arbeit und das große Engagement für die gesamte Studierendenschaft. Sie lobte das hohe Reflexionsniveau und die Mitwirkung bei tiefgreifenden Themen wie Lehrevaluation und Masterzugang.

Die Wahlergebnisse
Bereits im ersten Wahldurchgang konnten sich Diana Ade (Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen), Maximilian Lüthe (Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeug- und Flugzeugtechnik), Alejandro von Mankowski (Fakultät für Elektronik und Informationstechnik) und Roman Tizki (Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen) klar durchsetzen.

Diane Ade erhielt die meisten Stimmen und ist damit Vorstandsvorsitzende, ihr Stellvertreter ist Maximilian Lüthe. Harald Hackstein (Fakultät für Elektronik und Informationstechnik), der von den Studierenden bei der Wahl am 15. Mai 2012 direkt als studentischer Senatsvertreter gewählt worden war, wird automatisch Mitglied des fünfköpfigen StuPa-Vorstands sein. Er und Alejandro von Mankowski bringen durch ihre aktuelle Vorstandsarbeit wertvolles Wissen und Erfahrungen in den neuen Vorstand mit ein.

Die Kernthemen
Kernthemen des neuen Vorstands werden unter anderem wirksame Öffentlichkeitsarbeit zur Steigerung des Bekanntheitsgrades der Studierendenvertretung und deren Arbeit an der Hochschule sowie der Einsatz für mehr Masterplätze sein. Die neuen StudierendenvertreterInnen werden ihr Amt zum 1. Oktober 2012 aufnehmen.

Neu zu besetzen für die Dauer von einem Jahr gilt es ab Oktober 2012 noch die Referate im Studentischen Parlament. In den Referaten können alle Studierenden der Hochschule München mitwirken. Themengebiete sind unter anderem Hochschulpolitik, PR und Öffentlichkeitsarbeit, IT und Gleichstellung. Interessierte können sich per Email an den Vorstand des Studentischen Parlaments wenden: .

Die detaillierten Wahlergebnisse sind online abrufbar unter www.hm.edu/hochschulwahl

jb/aw