News

Wenn Berater auf Berater treffen

Bild agamus, vlnr. Prof. Dr. Holger Günzel, Fabian Klarer, Anne Paul (Agamus), Cora Husfeldt, Melissa Schell, Dr. Werner Geiger (Agamus)
Bild agamus, vlnr. Prof. Dr. Holger Günzel, Fabian Klarer, Anne Paul (Agamus), Cora Husfeldt, Melissa Schell, Dr. Werner Geiger (Agamus)

[21|03|2018]

Wie kann eine Beratung beraten werden? Mit dieser Fragestellung starteten drei Studierende des Brainnovative Consulting Teams im Co-Innovation Lab von Prof. Dr. Holger Günzel mit der Agamus Consult GmbH in München. Die engagierten Studierenden entwickelten in dem gemeinsamen Projekt ein Konzept zur Optimierung der Support-Prozesse der Agamus Consult GmbH.

 

Agamus Consult ist ein Beratungsunternehmen, dass sich vor allem im Bereich der „Lean Beratung“ etabliert hat. Da die Organisation in den vergangenen Jahren stark gewachsen ist, ergab sich die Problemstellung, dass vorhandene Backoffice-Strukturen und -Prozesse den veränderten Anforderungen nicht mehr gerecht wurden. Das Resultat waren Redundanzen sowie eine steigende Intransparenz innerhalb der Supportprozesse. Genau hier setzten die Brainnovative Consultants an. Mittels des Enterprise-Architecture-Ansatzes galt es, die bestehende Prozessarchitektur an die neuen Rahmenbedingungen anzupassen.

 

Agamus Geschäftsführer Dr. Werner Geiger zeigte sich beeindruckt von der Vorgehensweise und den Ergebnissen des Projektes: „Die Zusammenarbeit mit dem Team von Brainnovative hat unsere Erwartungen übertroffen. Mittels einer sehr strukturierten Methodik und Vorgehensweise konnten rasch Ergebnisse geliefert werden, die uns helfen, unsere internen Supportprozesse effizienter zu gestalten.“

 

Cora Husfeldt, Fabian Klarer, Melissa Schell, Prof. Dr. Holger Günzel