Berufsbegl. B.A. BWL & Unternehmensführung

FAQ – Frequently Asked Questions

Wie setzen sich die Studiengebühren zusammen und wann werden diese jeweils fällig?

Für ein berufsbegleitendes Studium (Bachelor und konsekutiver Master) können an bayerischen Hochschulen in Höhe des zusätzlich anfallenden Aufwands (v.a. Honorare für die Dozenten) Gebühren erhoben werden. Die Studiengebühren des B.A. Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung betragen derzeit 1790 € pro Semester.

Zudem sind in jedem Semester der Grundbeitrag des Studentenwerks in Höhe von 52 € sowie der Solidarbeitrag (MVV Semsterticket) in Höhe von 59 € zu entrichten.

Die anfallenden Gebühren sind jeweils zum Semesterbeginn fällig.

Link zur Gebührenordnung auf der Downloadseite



Kann die Studienzeit verkürzt werden?

Die Regelstudienzeit von 11 Semestern kann sich bei Nachweis gleichwertiger Qualifikationen auf Antrag und nach Überprüfung durch die Prüfungskommission verkürzen.

Angerechnet werden können z.B.

  • Leistungen aus betriebswirtschaftlichen Vorqualifikationen, sofern sie nach Abschluss der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachabitur, Meisterprüfung o.ä.) erworben wurden.
    Z.B. Leistungen aus Betriebswirt/in HwO, IHK oder VWA
  • Berufspraxis durch Nachweis der Berufstätigkeit



Näherers zum Betriebswirt HwO finden Sie auf den Internetseiten der Handwerkskammer München .



Beispiele:

  • Durch die Anrechnung der beruflichen Praxis in Kombination mit den im Studium integrierten Projektarbeiten kann sich die Studienzeit auf 8 Semester verkürzen.
  • Durch weitere Anrechnung von Leistungen wie beispielsweise aus dem Betriebswirt/in HwO, IHK oder VWA kann das Studium auf 5 Semester verkürzt werden.



Welche Unterlagen muss ich bei meiner Bewerbung einreichen?

Für eine vollständige Bewerbung, die zunächst online erfolgt, müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:


  • Motivationsschreiben
  • Das im Rahmen des Onlineantrags ausgefüllte Bewerbungsschreiben inkl. aller dort angegebenen notwendigen Unterlagen, z.B. Zeugnisse etc.
  • Lebenslauf
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis einer einschlägigen, aktuellen qualifizierten Berufstätigkeit nach dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung bzw. des gleichwertigen Abschlusses
  • Nachweis der beruflichen Qualifikation