News

Umweltinformatikpreis für Studierende - PreisträgerInnen 2016

Die Preistäger mit Laudatoren und Sponsor: (v.l.n.r.) Prof. Volker Wohlgemuth, Sprecher des Fahausschusses Umweltinformatik als Laudator, Florian Fuchs, Almuth Meier, Stefanie Holly, Lydia Englisch (Studentin der Hochschule München), Lukas Schaaf als Vertreter des Sponsors Lorenzsoft
Die Preistäger mit Laudatoren und Sponsor: (v.l.n.r.) Prof. Volker Wohlgemuth, Sprecher des Fahausschusses Umweltinformatik als Laudator, Florian Fuchs, Almuth Meier, Stefanie Holly, Lydia Englisch (Studentin der Hochschule München), Lukas Schaaf als Vertreter des Sponsors Lorenzsoft

[12|01|2017]

Im Jahr 2016 wurden im Rahmen der EnviroInfo Konferenz am 14.09.16 in Berlin die besten Arbeiten von Studierenden mit dem Environmental Informatics Prize 2016 for Students des Fachausschuss Umweltinformatik der GI prämiert.

 

Es wurden in diesem Jahr sieben Beiträge von Studierenden eingereicht. Die Bandbreite der Einreichungen umfasste Bachelor- und Materarbeiten sowie ein- und zweisemestrige Projektarbeiten.

 


Aufgrund der hohen Qualität der Einreichungen konnten drei Preise vergeben werden. Prämiert wurde u.a. Lydia Englisch (Studentin der Hochschule München) für ihre Bachelorarbeit zum Thema "Nachhaltigkeitsberichterstattung an deutschen Hochschulen - Web 2.0-Funktionalitäten als terra incognita". Alle Gewinner erhielten ein Preisgeld und wurde zur EnviroInfo 2016 vom 14.09. bis 16.09.16 nach Berlin eingeladen.

 


Dort wurden ihre Arbeiten dem Auditorium vorgestellt und gewürdigt.